23.05.2011 | Schüler zeigen sich sehr interessiert

Schüler zeigen sich sehr interessiert

Südkurier, 23.05.2011

Furtwangen – Einen richtigen Ansturm erlebte die dritte Furtwanger Bildungsmesse am Otto-Hahn-Gymnasium (OHG). Sowohl die Zahl der Besucher wie die Zahl der Aussteller waren gegenüber dem vergangenen Jahr deutlich angestiegen.

Zudem waren sich die Aussteller einig, dass in diesem Jahr das Interesse der Besucher wesentlich konkreter war als in den Jahren zuvor. 38 Aussteller beteiligten sich an der dritten Berufsbildungsmesse im Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule. Das zunehmende Interesse an der Messe wird auch dadurch deutlich, dass noch kurz zuvor sich weitere Aussteller angemeldet hatten. Aber auch die Zahl der Besucher war deutlich angestiegen. Offensichtlich hatte hier die verstärkte Werbung an verschiedenen Schulen der Region Früchte getragen.

Neu mit im Boot als direkte Kooperationspartner der Messe sind die Werkrealschule Furtwangen und die Robert-Gerwig-Schule. Dabei ist die Robert-Gerwig-Schule auch als Aussteller sehr wichtig, da sie mit ihrer Vielzahl an beruflichen Schulen ein wichtiges Angebot präsentiert. Auch an der Werkrealschule hat die Berufsbildungsmesse an Bedeutung gewonnen. Erstmals war der Besuch der Messe in diesem Jahr für die Schüler der achten und neunten Klasse wie bisher schon an der Realschule des OHG verpflichtend.

Offensichtlich waren die Jugendlichen von diesem Angebot begeistert. Bei den beiden ersten Bildungsmessen stand nach Einschätzung verschiedener Aussteller die Neugier auf die Betriebe und ihre Möglichkeiten und Produkte im Vordergrund. In diesem Jahr war aber eindeutig die berufliche Bildung das dominierende Thema.

Wesentlich häufiger als bisher wurden ganz konkrete Gespräche geführt. Dabei wurde auch deutlich, dass die Angebote und auch Anforderungen bei den einzelnen Firmen sehr unterschiedlich sind. Als Ansprechpartner standen die Auszubildenden der verschiedenen Betriebe zur Verfügung sowie die Ausbildungsleiter.



« Zurück zur Übersicht