31.10.2015 | Mitarbeiter erfahren viel über genussvolles Kochen

Mitarbeiter erfahren viel über genussvolles Kochen

Südkurier, 31.10.2015

Mitarbeiter der Firma Ketterer lassen sich im Gesundheitszentrum der AOK schulen.

Genussvoll und gesund in den Herbst hieß es für sieben Mitarbeiter der Firma Ketterer. Nach der Arbeit fuhren sie gemeinsam in das Gesundheitszentrum der AOK in Villingen. Dort wurden alle Teilnehmer von der Ernährungswissenschaftlerin Katharina Pfundstein in Empfang genommen und in die Lehrküche der AOK eingewiesen.

Nachdem alle Beteiligten mit einer Kochschürze ausgestattet waren, konnte der Abend beginnen. Zu Beginn fanden die Mitarbeiter ein buntes Angebot verschiedenster Zutaten vor. Auf dem Tisch lagen etwa Avocados, Orangen, Pastinaken, Kürbisse, Kartoffeln, Lachs, Meerrettich, Ingwer und vieles mehr. Es wurde schnell ersichtlich, dass der Abend abwechslungsreich werden würde und auch für einige Teilnehmer unbekannte Lebensmittel bereithielt.

Im ersten Schritt stellte Katharina Pfundstein die unterschiedlichen Rezepte vor und erklärte etwas zu den verschiedenen Zutaten. Insgesamt wurden an diesem Abend fünf verschiedene Gerichte gekocht, die alle in die herbstliche Jahreszeit passen. Anschließend tat sich das Ketterer-Team in Kleingruppen zusammen und teilte die Rezepte untereinander auf. Zur Auswahl standen ein Kürbis-Orangen-Avocado Salat, ein Lachspfannkuchen vom Blech, frisches Ofengemüse mit Kräutermarinade, Chicorée mit Parmesanhäubchen und als Dessert ein leichtes Tiramisu mit Granatapfelsirup. Es wurde eifrig geputzt, geschnippelt und gerührt. Katharina Pfundstein schaute immer wieder bei den einzelnen Gruppen vorbei, um einerseits bei Fragen zu unterstützen und andererseits auch um Tipps und ernährungswissenschaftliche Hinweise zu geben.

Durch die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen wurde bereits bei der Zubereitung dem anschließenden Essen entgegengefiebert. Als die ersten Gerichte fertig waren, fanden sich alle gemeinsam am großen Esstisch in der Lehrküche ein. Begonnen wurde mit dem Salat und dem Lachspfannkuchen, bereits hier waren alle Mitarbeiter von der interessanten Zusammenstellung begeistert.

Ein kleiner Höhepunkt war der im Hauptgang servierte Chicorée mit Parmesanhäubchen, denn fast niemand hatte zuvor Chicorée im Backofen zubereitet. In Kombination mit dem Ofengemüse waren sich alle Mitarbeiter einig, dass diese Gerichte in den privaten Speiseplan mit aufgenommen werden sollten. Und wie bei jedem guten Menü durfte auch ein Dessert nicht fehlen, trotz gut gesättigter Mägen fanden alle Beteiligten noch etwas Platz für das leckere Tiramisu, das den Abend perfekt abrundete. Während des Abendessens wurden die Mitarbeiter noch weiter über die unterschiedlichen Zutaten aufgeklärt. Sie erfuhren auch, welche verschiedenen Nährstoffe in den gekochten Gerichten enthalten sind. Gestärkt durch das leckere Essen, räumten alle gemeinsam die Küche auf und machten sich anschließend wieder auf den Weg nach Furtwangen. Auf der Heimfahrt waren sich alle Teilnehmer einig, dass es ein gelungener Abend war und die Gerichte zu Hause nachgekocht werden müssen.

Bild: Ketterer

« Zurück zur Übersicht