Presseinfo Nr. 1/2013 – 22. April 2013

Winkelgetriebe mit kraftvoller Umsetzung


Das kleinste Ket-Bee 200X hat eine Schenkellänge von gerade einmal 32 mm.


Das neue Winkelgetriebe von Ketterer ist in sieben Baugrößen erhältlich.


Die normierten Schnittstellen ermöglichen einfache Montage.

Ketterer bringt eine neue Serie Winkelgetriebe mit dem Namen Ket-Bee 200X auf den Markt. Hohe mechanische Leistung auf kleinstem Bauraum, leichte Kraftübertragung, lange Lebensdauer und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen die neue Serie aus.

Die Schenkellänge der kleinsten Variante der neuen Winkelgetriebe ist kürzer als ein Streichholz. Ketterer bietet sieben Baugrößen an, in Schenkellängen von 32 mm bis 60 mm. Das Winkelgetriebe ist interessant für Anlagen-, Montage- und Automatisierungstechnik. Weitere Einsatzmöglichkeiten bestehen in der Beschattungs- und Gebäudetechnik sowie im Maschinenbau.

Grundsätzlich kann das Getriebe für jegliche Umlenkung einer Linearbewegung verwendet werden; ebenso geeignet ist es für Schwenkbewegungen. Anwendungsbereiche im Anlagenbau oder bei Handlingsystemen sind insbesondere der Antrieb von Förderbändern, die Umstellung der Förderbandbreite oder von Schwenkarmen sowie das Verstellen von Positioniereinheiten und Palettiersystemen. In der Beschattungstechnik kommt das Ket-Bee 200X beim Verstellen von Lamellen und anderen Beschattungselementen zum Einsatz.

„Passend zur geringen Baugröße mussten wir die geeigneten Materialien einsetzen und auf die Güte der Verzahnung achten. Denn auch bei der kleinsten Variante mit einer Schenkellänge von 32 mm x 32 mm ist ein maximales Drehmoment gewährleistet“, erklärt Geschäftsführer Odin Jäger.

Die Qualität des Ket-Bee 200X zeigt sich in langer Lebensdauer und hoher Leistungsdichte. Ein Grund dafür ist der Einsatz hochwertiger Materialen. Die Winkelgetriebe bestehen aus oberflächengehärteten Stahlkegelrädern und hochwertigen Kugellagern in An- und Abtrieb. Damit eignen sie sich für die hohen Belastungen im Maschinenbau. Die präzise gefertigten Stahlkegelräder haben ein Verdrehspiel von nur 3° ± 1°. Das Getriebe läuft daher sehr ruhig, zudem ist es verschleißarm und wartungsfrei. Die Übersetzung ist bei allen Varianten 1 : 1, die Drehmomente haben ein Leistungsspektrum – je nach Größe – von 0,1 bis 10,0 Nm.

Eine Besonderheit von Ketterer sind die normierten Schnittstellen. Diese bedeuten eine formschlüssige Kraftübertragung per Passfeder und ein einheitliches Bohrbild zur Befestigung.

Im Bereich der mechanischen Antriebstechniken gehört Ketterer zu den Weltmarktführern. Gelungen ist dies dem Unternehmen mit Innovationskraft, Qualitätsdenken und Mut zur Neuorientierung. Ketterer ist Partner im Bereich der mechanischen und elektrischen Antriebstechniken und in der Fertigung von Feinmechanikteilen. Im Jahr 1832 gründete Benedikt Ketterer seine Uhrmacherwerkstatt und legte damit den Grundstein für das Unternehmen. Ketterer blieb dem Standort Schwarzwald treu – seit jeher bekannt für präzise Feinwerkmechanik. Am Standort Furtwangen arbeiten heute rund 130 Mitarbeiter.

Download

Download Pressetext

presseinfo-winkelgetriebe_ket-bee.docx (751 kB)

Für weitere Fragen

Claudia Wörner
Tel.: +49 711 758589-00
E-Mail:

Ilona Mahler
Telefon: +49 7723 9323-271
E-Mail:

« Zurück zur Übersicht