Presseinfo Nr. 2/2013 – 30. August 2013

Ganz ohne Strom: Maximaler Hub mit minimaler Kraft

Kurbel-Hubsystem 3052

Das Kurbel-Hubsystem 3052 hat einen maximalen Hub von 500 mm.

Das schnelle Kurbel-Hubsystem

Einfach in der Handhabung und schlank im Design, das schnelle Kurbel-Hubsystem von Ketterer.

Mit seinem „schnellen Kurbel-Hubsystem 3052“ reagiert Ketterer gezielt auf die Anforderungen der Hersteller von ergonomischen Arbeitsplätzen. Das leichtgängige, komfortabel bedienbare Hubsystem lässt sich mit nur acht Kurbelumdrehungen vom Sitzarbeitsplatz zum Steharbeitsplatz verstellen.

Ketterer stellt mit seinem schnellen Kurbel-Hubsystem eine rein mechanische Lösung für höhenverstellbare Arbeitsflächen vor. Die Konstruktion ist einfach zu montieren und dabei schlank – wichtig für die Integration. Das System ist geeignet für alle höhenverstellbaren Möbel wie etwa Büro-, Arbeits- oder Schultische, aber auch Arbeitsflächen zum Beispiel in Großküchen. Der maximale Hub beträgt 500 mm bei einer zulässigen Tischzuladung bis 40 kg und erfüllt so die Anforderungen der neuen Norm DIN EN 527-1 für Sitz-Steh-Arbeitsplätze.

„Ein perfektes Zusammenspiel von Getriebeübersetzung, Spindelsteigung und Gasfederkraft macht unser Schnellkurbelsystem besonders einfach und komfortabel bedienbar. Die Qualität der Ausführung und die Wahl der Materialien macht es extrem belastbar und damit geeignet für den täglichen Gebrauch“, erklärt Geschäftsführer Odin Jäger. „Vergleichbare Systeme arbeiten mit Federpaketen oder mit einem speziellen Gewichtsausgleich. Bei uns ist dies nicht nötig. Der Antrieb ist leichtgängig und dabei selbsthemmend, das heißt die Arretierung hält, unabhängig von der Belastung“, so Jäger weiter über sein Produkt.

Das schnelle Kurbel-Hubsystem 3052 wird nach Kundenspezifikationen gefertigt: Die Länge der Antriebswellen wird je nach Abstand der Tischbeine individuell angepasst, Umlenkgetriebe und Bremseinheit können, dem Tischdesign entsprechend, modifiziert werden. Nach Kundenwunsch stattet Ketterer die Einheiten auch mit anderen Federkräften aus.

Mit dem schnellen Kurbel-Hubsystem werden kein Stromanschluss und keine Verkabelung benötigt – es arbeitet stromlos. Das bedeutet: Hub- und Bremsleistung, die sonst von einem Motor übernommen werden, müssen hier durch die rein mechanischen Komponenten erreicht werden. Realisiert wird dies durch einen Spindel-Hubantrieb mit Gasfederunterstützung. Die Antriebskomponenten sind das Kegelradgetriebe, der Spindelantrieb und die separate Bremseinheit, unterstützt durch zwei Gasfedern.

Ein Vorteil, der sich auch aus dem Verzicht auf einen elektromotorischen Antrieb ergibt: Das Schnellkurbelsystem ist sehr geräuscharm. Etwa in Klassenräumen oder Büros bedeutet dies ein großes Plus.

Das System ist modular aufgebaut – so kann der Tisch beim Endkunden problemlos montiert werden. Die Antriebswellen und Umlenkgetriebe werden erst bei der Endmontage angebaut; somit können die Tische mit minimalen Packmaßen versendet werden.

Im Bereich der mechanischen Antriebstechniken gehört Ketterer zu den Weltmarktführern. Gelungen ist dies dem Unternehmen mit Innovationskraft, Qualitätsdenken und Mut zur Neuorientierung. Ketterer ist Partner im Bereich der mechanischen und elektrischen Antriebstechniken und in der Fertigung von Feinmechanikteilen. Im Jahr 1832 gründete Benedikt Ketterer seine Uhrmacherwerkstatt und legte damit den Grundstein für das Unternehmen. Ketterer blieb dem Standort Schwarzwald treu – seit jeher bekannt für präzise Feinwerkmechanik. Am Standort Furtwangen arbeiten heute rund 130 Mitarbeiter.

Für weitere Fragen

Claudia Wörner
Tel.: +49 711 758589-00
E-Mail:

Ilona Mahler
Telefon: +49 7723 9323-271
E-Mail:

« Zurück zur Übersicht