1832 - 1871 | Zeit, Gas, Wasser


1832 Schwarzwaldengländer

Benedikt Ketterer und sein jüngerer Bruder Martin, wohl beide gelernte Uhrmacher, wandern vom Philippenhof in Langenbach nach England aus und begründen mit Uhrenhandel in Portsea, ein Stadtteil von Portsmounth, das Unternehmen “Ketterer & Co.”. Benedikt und Martin Ketterer haben großen Erfolg, die “Schwarzwaldengländer” kehren als wohlhabende Männer zurück: Benedikt 1840, Martin um 1856. Den Gewinn investieren sie in ein neues Unternehmen in Furtwangen, einem Zentrum der Schwarzwälder Uhrmacherei: Benedikt Ketterer gründetet die Firma: “Benedikt Ketterer & Söhne” – sie entwickelte sich in kurzer Zeit zur ersten Furtwanger Fabrik.

1845 Die Uhrmacherwerkstatt

Benedikt Ketterer erwirbt ein Doppelhaus in der Bregstraße und eröffnet eine mechanische Werkstatt, die “alle Sorten Uhren herstellt”. Von Furtwangen aus beliefert er seinen Bruder mit Uhren, der das Unternehmen in Portsea unter eigenem Namen noch weitere 15 Jahre erfolgreich fortführt. Benedikt Ketterer konstruierte auch komplizierte Uhrwerke, er war mathematisch und technisch äußerst versiert – ein Erfinder!

1851 Der Technikpionier

Benedikt Ketterer erkennt schon früh die Zeichen einer neuen Zeit: In den Städten heizt und beleuchtet man die Häuser mehr und mehr mit Gas – wie aber misst man den Verbrauch? So fertigt Benedikt Ketterer ab 1851 Gasuhren, die ersten 20 gehen nach Freiburg. Damit hat der Furtwanger im uhrenmachenden Schwarzwald einen neuen Industriezweig begründet, das Land Baden verleiht ihm dafür 1858 die Silberne Verdienstmedaille.

1871 Wasseruhr + Baduf

Felix Ketterer wirkt seit den 1860er-Jahren im Unternehmen des Vaters, das er nach dem Tod von Benedikt Ketterer im Jahr 1871 übernimmt. Felix Ketterer forciert die Fabrikation von Wasseruhren. Die Fertigung der Schwarzwalduhren und feiner Regulatoren gliedert er 1873 in die Badische Uhrenfabrik aus, deren Technischer Leiter er in Personalunion wird. Felix Ketterer nennt die BKS nun “Erste Badische Wassermesser-Fabrik”. Er fertigt zudem Gasuhren, aber auch Nummerier- und Zählwerke.